News

NEWS

06.Mai

Dem Vorsitzenden von VelsPol Hessen e.V. wurde durch den Oberbürgermeister der Stadt Hanau der Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland verliehen. Der OB würdigte das wissenschaftliche und soziale Engagment sowie die Verdienste des 59-Jährigen für die Feuerwehr.

Peter Jüngling stezt sich seit Jahren im sozialen Bereich für die Rechte von LGBTIQ-Menschen innerhalb und außerhalb der Polizei ein.

Artikel hierzu erschienen in der Offenbachpost und auf dem Nachrichtenportal queer.de

 

Leider ist auf Grund einer technischen Übermittlungspanne die Aktualisierung seit 2015 nicht veröffentlicht worden, dies wird aber in den nächsten Tagen natürlich behoben – SORRY! /03.05.15

4. – 5. Dezember
Tagung und Bundestreffen der polizeilichen Ansprechpartner für gleichgeschlechtliche Lebensweisen und der VelsPol-Verbände in der Handelskammer Bremen.
Thema der Tagung: Welchen Anspruch hat die Community an eine moderne Polizei? sowie Aspekte zum weiten Feld „Haßkriminalität“.

06. November
An der Fachhochschule in Frankfurt fand der Vortrag/ die Diskussion zur rechtlichen Situation lesbischer und schwuler Menschen in Russland im Jahr 2014 statt. Der Vorsitzende nahm daran teil.

31.Oktober
Vorstandssitzung und Verbandstag von VelsPol Deutschland in Berlin.

15. Oktober
Zeitungsartikel „Oberkommissar räumt mit Klischees auf“. Kinzigtal Nachrichten von 15.10.2014, online leider nicht mehr verfügbar.

10. Oktober
Fachgespräch mit Staatssekretär Jo Dreiseitel und den polit. Parteien. „Queerpolitik in Hessen – Quo Vadis?“ im Hessischen Landtag

9. Oktober
Vortrag durch den Vorsitzenden: „Polizei und Homosexualität“. Europa-Union, Tagungszentrum Stadthotel in Schlüchtern.

18. September
Teilnahme von VelsPol an einer Veranstaltung der Interkulturellen Woche in Offenbach (Stadtbibliothek): „Antimuslimischer Rassismus, Heteronormativität und mehr-dimensionale Diskriminierung am Beispiel von Queer of Color“.

16. September
Aufgrund des Vorschlags von VelsPol Hessen e.V. wurde der Frankfurter Stadtrat Christian Setzepfandt mit dem Ehrenbrief des Landes Hessen ausgezeichnet. Am Empfang im Limpurgsaal des Römers nahm der Vorsitzende als Vertreter von VelsPol teil

September

Bis zu diesem Monat betreuten verschiedene Vereinsmitglieder eine Kollegin bei der Erstellung Ihrer Bachelorarbeit an der Hessische Hochschule für Polizei und Verwaltung zum Thema „Schwule Polizeibeamte und polizeispezifisches Männlichkeitsbild – Antagonismus in der modernen Polizeiorganisation? Betrachtungen zum Comingout im Dienst“.

16.08

Beim CSD in Darmstadt waren wir wieder mit einem Infostand vor Ort.

13.08

Der Vorsitzende war Interviewpartner für einen Artikel im Hanauer Boten, unter dem Titel: „Herr Jüngling, wie schwer ist das Coming Out in Uniform?“ Mittelhessen-Bote (Hanauer Bote) Seite 2 – leider online nicht verfügbar

02.08

Beim CSD in Wiesbaden war VelsPol wieder mit einem Infostand vertreten.

19.07.

Beim CSD in Frankfurt war auch VelsPol Hessen wieder mit einem Infostand vertreten.

11.07

Beim Sommerempfang der Landtagsviezepräsidentin im Hessischen Landtag für die Lesben und Schwulengruppen waren auch wieder einige VelsPol Mitglieder anwesend.

18.06-22.06

In Berlin findet das internationale Seminar der European Gay Police Association statt. Viele Hessische Deligierte werden daran teilnehmen!

23.05

VelsPol Hessen e.V. beteiligt sich an den Protesten / Demonstration in Kassel gegen den dortigen Kongress einer kleinen evangelikalen Gruppe, die eine sogenannte Konversionstherapie vorstellt, welche Homosexualität „heilen“ will.

06.05

VelsPol Hessen e.V. stellt Interviewpartner für eine Bachelor-Abschlussarbeit einer Kollegin.

24.04

Unsere Jahreshauptversammlung findet in Frankfurt am Main statt. Den Ort erhalten unsere Mitglieder per Einladungsschreiben, interessierte Gäste können sich vorab mit uns in Verbindung setzen.

12.04

An den Protesten und der Demonstation anlässlich der Kundgebung einer rechtsextremen Partei im Rheinland-Pfälzischen Worms beteiligte sich auch eine Delegation von VelsPol aus dem benachbarten Hessen. „Worms ist bunt“ war das Motto der rund 400 Gegendemonstranten.

04.04

Teilnahme am Fachtag im Hessischen Sozialministerium. Unter dem Thema „Homosexuellenverfolgung in Hessen“ referierte auch der Vorsitzende vor den zahlreichen Gästen und stand in der anschließenden Diskussion Rede und Antwort.

16.03

Für einen Beitrag im ZDF wurde der stellvertretende Vorsitzende portraitiert.

07.01

An der Hochschule für Polizei und Verwaltung in Kassel wurde ein Vortrag zum Theme „Diversität (er)leben – Homosexualität und Polizei“ von zwei VelsPol Mitgliedern gehalten.

24.12-01.01

Allen diensthabenden Kolleginnen und Kollegen wünschen wir ruhige Festtage. Vielleicht besteht auch in einem hektischen Feiertagsdienst die Gelegenheit für ein Wenig Besinnlichkeit!

10.09

Durch den Arbeitskreis „Werte in der Polizeiausbildung“ wurden VelsPol Hessen e.V. zu einem Gespräch an die Hochschule für Polizei und Verwaltung in Kassel eingeladen.

15.08

Das ZDF hat einen Beitrag über den stellvertretenden Vorsitzenden gedreht. Er wurde in einer „heute in Deutschland“ Sendung  ausgestrahlt.

14.08

Im Darmstädter Echo erscheint ein Zeitungsartikel über zwei unserer Mitglieder

17.07-21.07

Das Bundesseminar fand in Frankfurt statt. Am Eröffnungstag wurden die ca. 100 Teilnehmer im Frankfurter Römer begrüßt. Schirmherr der Veranstaltung war der Hessische Innenminster Boris Rhein. Die Teilnehmer und VelsPol Hessen e.V. sind mit dem Verlauf des Seminars vollkommen zufrieden. Viel Aufsehen erregte auch unser Wagen bei der CSD Parade am 20.07.

Auf Grund des Artikels in der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung und einer aufgeschlossenen Pressearbeit berichteten zahlreiche Medien über VelsPol Hessen (u.A.  FAZ, RTL, Rhein-Main TV, Frankfurter Rundschau, HR 1, youFM, deutsche Presseagentur).

16.07

Der Verbandstag aller VelsPol Landesvorstände fand in Frankfurt statt.

14.07

In der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung (FAS) erscheint ein Artikel über drei Hessische VelsPol Mitglieder.

12.07

In einer Pressemitteilung laden wir zu einem Pressegespräch anlässlich des Bundesseminars ein.

Juni /Juli 2013

In mehreren -teils spontanen- Arbeitstreffen und einigen „Nachtschichten“ organisierten wir viele Details für das Bundesseminar.

27.05

Das schwul/ lesbische Magazin  „Radio Sub“ im Frankfurter Stadtradio „Radio X“ hat den stellvertretenden Vorsitzenden zu einem Interview eingeladen. Hintergrund ist der Start des Kinofilms „Freier Fall“ in dem sich zwei männliche Polizisten ineinander verlieben.

17.05

„Es ist normal verschieden zu sein“ ist das Thema des Runden Tischs im Hessischen Sozialministerium. Auch wir sind wieder dabei. Später nehmen unsere Mitglieder an verschiedenen Aktionen anlässlich des IDAHO teil.

10.05.

Die Anerkennung unseres Bundesseminars auf Förderungswürdigkeit als staatspolitische Bildungsveranstaltung durch die Bundeszentrale für politische Bildung ist erreicht.

17.04

An der Podiumsdiskussion des „Netzwerk gegen Diskriminierung Hessen“ zum Thema „Eine neue Antidiskriminierungskultur für Hessen“ im Frankfurter Römer wird auch VelsPol Hessen teilnehmen.

20.03

Die Anmeldephase zum Bundesseminar hat begonnen!

11.03

Das nächste Planungstreffen steht an. Wir werden uns in Frankfurt treffen. Interessierte Kolleginnen und Kollegen sind stets willkommen und können sich vorab per E-Mail mit uns in Verbindung setzen.

07.03.

Heute wurde im Hessischen Landtag ein Gesetzenentwurf der CDU / FDP Regierung mit dem amtlichen Titel „Zweites Gesetz zur Modernisierung des Dienstrechts in Hessen“ vorgestellt. Dieser Entwurf sieht vor, dass verpartnerte Beamtinnen und Beamte des Landes rückwirkend zum 1. August 2001 mit verheirateten Beamtinnen und Beamten gleichgestellt werden sollen. Hessen folgt damit anderen Bundesländern, jedoch ist es das erste CDU regierte Bundesland, dass die Gleichstellung rückwirkend zur Einführung der Lebenspartnerschaft im Jahr 2001 beschließt.

Die Hessische Landesregierung hätte schon wesentlich früher die Möglichkeit zur Gleichstellung der verpartnerten Landesbeamte gehabt. Trotzdem freuen wir uns für unsere Kolleginnen und Kollegen!

26.02

Unser Planungstreffen bezüglich dem Bundesseminar fand in Frankfurt statt.

21.02

Auf Einladung des Hessischen Ministeriums der Justiz, für Integration und Europa und der Stadtwerke Frankfurt haben wir an der Veranstaltung „Charta der Vielfaltquo vadis?“ in Frankfurt teilgenommen.

30.01

Unser Motto für das Bundesseminar wird (aller Voraussicht nach) lauten „Polizei, ein QUEERschnitt der Gesellschaft?“

Am 11.01.2013 fand unser Neujahrsempfang in Wiesbaden statt. Debei wurden weitere Weichen bezüglich der Planung des Bundesseminars gestellt. Das nächste Arbeitstreffen in Frankfurt findet im Februar statt. Interessierte Kolleginnen und Kollgen können sich vorab per E-Mail anmelden.

24.12

Wir wünschen allen unseren Mitgliedern und Freunden ein schönes Weihnachtsfest. Allen die arbeiten müssen wünschen wir ruhige Dienste! Kommt gut ins neue Jahr.

20.11

„Lagebeding“ findet unsere Jahreshauptveranstaltung dieses Jahr erst am 20.11.2012 in Hanau statt.

Interessierte Gäste können gerne per Mail mit uns in Verbindung treten, Einzelheiten erfolgen dann persönlich!

In der Oktoberausgabe der GdP-Gewerkschaftszeitschrift wurde ein Artikel des stellvertretenden Vorsitzenden veröffentlicht. Thema war unter der Überschrift „Polizei der Vielfalt“, das EGPA-Treffen in Dublin im Juni.
25.09.

Auf Einladung des VK nahmen der Vorstand an der Verleihung des Max-Spohr-Preises in der Commerzbank in Frankfurt teil.

22.09-24.09

Einen Ausflug auf die „Rosa Wiesn“ auf dem Oktoberfest wurde durch die Kollegen von VeslPol Bayern organisiert. Auch Hessische Mitglieder nahmen an der gut organisierten Veranstaltung teil.

06.08

In den Räumlichkeiten der Aids-Hilfe Wiesbaden hielt der stellvertretende Vorsitzende auf EInladung des VK einen Vortrag über antischwule Gewalt / Zusammenarbeit mit der Polizei
05.08

Auf dem Schlachthofgelände in Wiesbaden fand der dortige CSD statt. Auch VelsPol Hessen e.V. war dort vertreten.

20.06.

Wie wir erfahren haben plant der Hessische Sozialminister Stefan Grüttner das „Referat für gleichgeschlechtliche Lebensweisen“ in seinem Ministerium „umzubauen“. Die vier nebenamtlichen Berater sollen entlassen werden. In einem persönlichen Brief wenden wir uns direkt an den Minister, um ihn zu bitten seine Entscheidung zu überdenken / rückgängig zu machen.

25.07-29.07

Das Bundesseminar fand in Stuttgart statt. Es kamen über 80 Kolleginnen und Kollegen aus ganz Deutschland zusammen. Außerdem nahmen der Innenminister, der Landespolizeipräsident, Polizeipräsidenten und ranghohe Beamte an der Veranstaltung teil.

27.06-30.06

In Dublin fand das 6te europäische Treffen der EGPA (european gay police association) statt. Nahezu 150 Teilnehmer wurden durch den Irischen Präsidenten Michael D. Higgins bei einem Empfang in seiner Villa begrüßt. Unter den deutschen Teilnehmer befanden sich auch der Hessische stellvertretende Vorsitzende.

29.05.2012

Ein Interview mit dem Vorsitzenden erschien in der Fuldaer Zeitung.

Seit 2012

arbeitet VelsPol mit anderen Lesben- und Schwulengruppen aus Hessen intensiv zusammen. Ziel ist es ein Netzwerk zu erstellen um gemeinsame Forderungen zu formulieren und einzufordern. Eine laute und starke Stimme hat mehr Gewicht als viele leise Stimmen…

10.12.2011

Bei der alljährlichen Ballnacht der Aids Hilfe in Wiesbaden wurden durch die AgL der hesssichen Polizei auch Informationen über VelsPol Hessen e.V. verteilt.

10.11.2011

Am Abend wurde in Wiesbaden der Medienpreis des Burdaverlags „BAMBI“ verliehen. In der Kategorie „Integration“ erhält der Rapper „Bushido“ den Preis. In seinen Liedtexten ruft er jedoch zu Gewalt gegenüber Frauen und Homosexuellen auf. VelsPol Hessen hat sich an den Protesten gegen die Verleihung an Bushido in der genannten Kategorie beteiligt. Wer gewisse Gruppen diskriminiert um auf deren Rücken zu integrieren, der handelt falsch!

16.09.2011

Am runden Tisch der Lesben- und Schwulengruppen in Hessen im Sozialministerium nahm auch der Vorstand teil. Thema der Veranstaltung war „Antidiskriminierung – Gleichstellung – Vielfalt. Stationen eines Weges

Besonders bemerkenswert: eine Kollegin aus Frankfurt stellte die Ergebnisse Ihrer Masterarbeit der Soziologie vor, welche die Akzeptanz von lesbischen Kolleginnen untersuchte! Sie ist Polizeibeamtin des PP Frankfurt und studierte berufsbegleitend Soziologie.

29.07-31.07

In Frankfurt am Main findet der jährliche CSD statt. VelsPol Hessen wird mit am Stand der Hessischen Polizei vertreten sein. Außerdem beteiligen wir uns an der Mitmach-Aktion der Aids-Hilfe. Bei uns gibt es ein paar kleine Fragen zu beantworten. Bei richtiger (vielleicht auch bei falscher) Beantwortung  erhält man einen Stempel. Wenn man auch an anderen Ständen von gemeinnützigen Vereinen genug Stempel gesammelt hat, kann man kostenfrei Kaffee und Kuchen bei der Aids-Hilfe genießen. Mitmachen lohnt sich also für Kopf und Bauch ;-)

Besucht uns also am Stand 1 an der Ecke zur Konsti!

23.07.2011

In einem Beileidsbrief drückt der Vorsitzende dem Norwegischen Botschafter sein Mitgefühl zu den Ereignissen in Oslo aus.

07.07-10.07.2011

Das Velspol Bundesseminar fand in Leipzig statt. Unter den bundesweiten Teilnehmern war auch eine Hessische „Delegation“.

17.06.2011

Auf Einladung des Hessischen Sozialministeriums nahmen der Vorstand am „runden Tisch der Lesben und Schwulengruppen“ des Landes statt.

Am Abend fand zum fünften Mal der Sommerempfang der Lesben und Schwulengruppen in Hessen auf Einladung der Vizepräsidentin des Hessischen Landtags statt. Auch hieran nahm der Vorstand teil.

06.05.2011-08.05.2011

In Frankfurt läuft das alljährliche queere Filmfestival im Kino. Der Film CIBRÂIL  behandelt die Themaik eines eigentlich heterosexuell lebenden, jungen, türkischstämmigen Polizeibeamten, der plötzlich seine „schwule Seite“ entdeckt. Die deutsche Produktion läuft am 08.05.2011 um 13:45Uhr im Metropolis Kino.

20.04.2011

„Erinnerungen sind kleine Sterne, die tröstend in das Dunkel unserer Trauer leuchten.“

Voller Bestürzung haben wir vom Tod des Kollegen, Ehrenmitglieds und ersten Kriminalhauptkommissars a.D. Bernhard Kowalski erfahren.

Bereits in den 80er Jahren hat er sich zu gegen jede Form von Diskriminierung ausgesprochen. Selbst in den Zeiten, in denen der §175StGB noch Geltung hatte, bestritt er neue Wege. Er suchte schon damals Kontakte zu homosexuellen Gruppierungen und Vereinen. VelsPol Hessen e.V. begleitete und unterstützte er von der Gründung bis heute.

29.03.2011

Unter dem Motto „Gewalt erfahren? Opfer geworden? Angst vor der Polizei? Oder einfach „nur“ Kollege?“ starten wir eine große Öffentlichkeitsaktion. Wir müssen jederzeit „griffbereit“ in der Szene erreichbar sein, war die Idee. Darum haben wir über 1500 Visitenkarten drucken lassen und sie in Bars / Clubs und Kneipen ausgelegt. Diese Karten sollen neugierig auf VelsPol machen und auf unsere Vereinsziele hinweisen.

13.04.2011

Der Völklinger Kreis (Verband der schwulen Führungskräfte) hat Thomas Ulmer vom Verband lesbischer und schwuler Polizeibediensteter (Bundesvorstand VelsPol Deutschland) eingeladen, der die Arbeit seiner Organisation vorstellt. Eine offene Diskussion folgt im Anschluss an den Vortrag.

Mittwoch, 13.4. 20 Uhr Saalbau Bornheim, Arnsburger Straße 1 in Frankfurt

29.03.2011

Unsere alljährliche Jahreshauptversammlung fand in Frankfurt am Main statt.

14.03.2011
Der Arbeitskreis „Jour Fixe Homosexualität“ der Stadt Frankfurt (Mitglieder: Präventionsrat der Stadt Frankfurt, Polizeipräsidium Frankfurt / AgL, Ordnungsamt der Stadt Frankfurt, „Broken Rainbow“ / lesbisches Antigewalt Projekt , „Unschlagbar“ / das schwule Antigewalt Projekt) bitten um rege Teilnahme an einer Onlineumfrage. Ziel soll es sein, Frankfurt sicherer gegenüber Lesben und Schwulen zu machen.

05.02.2011:

Die Christian-Albrechts-Universität / Kiel führt aktuell eine wissenschaftliche Studie zum Verhältnis der Lesben- und Schwulen-Community zu anderen gesellschaftlichen Gruppen durch. Es werden Lesben, Schwule und andere nicht-heterosexuelle Frauen und Männer (einschließlich Trans*-Personen) zu ihren Erfahrungen mit einer Vielzahl anderer sozialer Gruppen in Deutschland befragt. Darunter auch zur Polizei. Unter der wissenschaftlichen Leitung von Professor Bernd Simon (Lehrstuhl für Sozialpsychologie und Politische Psychologie) wurde ein Onlinefragebogen erstellt, welchen man auch unterbrechen und zu einem späteren Zeitpunkt fortsetzen kann. VelsPol Hessen e.V. bittet um Unterstützung der Sozialforschung zur Thematik „Akzeptanz sexueller Vielfalt“.

21.02.2011

Erfreuliche Nachrichten erreichen uns aus dem benachbarten Bundesland Rheinland-Pfalz. Hier wurde ein landesweit agierender Ansprechpartner für geichgeschlechtliche Lebensweisen (AgL) ernannt:http://www.polizei.rlp.de/internet/nav/28b/28b2093b-1222-3e21-13c0-11f42680e4cd.htmVelsPol Hessen e.V. gratuliert EPHK Roland Kohn zu seiner Ernennung. Allerdings bezweifeln wir, dass EIN AgL ausreicht um flächendeckend Präsenz zu zeigen sowie alle anfallenden Arbeiten im Nebenamt zu erledigen!
Trotzdem ein wichtiger Schritt in die richtige Richtung.

01.12.2010:

An der Gedenkfeier in der Paulskirche / Frankfurt anlässlich des Welt-Aids-Tag nahm auch der Vorsitzende teil.

21.10.2010-24.10.2010:

Im Seminarzentrum (Schloss Bettenburg) in 97461 Hofheim fand das Bundesseminar 2010 statt.

20.10.2010

Erstmalig wird durch einen Studenten an der Fachhochschule Güstrow, Fachbereich Polizei (in Mecklenburg-Vorpommern) eine Onlineumfrage zum Thema „häusliche Gewalt in gleichgeschlechtlichen Beziehungen“ durchgeführt. Die Ergebnisse wird er in seiner Bachlorarbeit veröffentlichen. Deutschlandweit wird die Umfrage durch Vereine unterstützt und auch VelsPol Hessen e.V.  ist auf die Auswertung gespannt. Die Teilnahme dauert zwischen zwei und zehn Minuten.

18.10.2010:

Einen Auszug des DPA- Interviews wurde zuerst durch die „Welt“ veröffentlicht. Zahlreiche regionale Zeitungen zogen nach!

17.10.2010:

Ein Artikel über das DPA- Interview mit dem stellvertretenden Vorsitzenden wurde auf HR Online veröffentlicht.

08.10.2010:

Erfreuliche Nachrichten vom Verwaltungsgericht Wiesbaden: Der Familienzuschlag der Stufe 1 ist nachträglich zu zahlen. Die Klägerin ist Beamtin des Landes Hessen. Sie fordert rückwirkend den Familienzuschlag, der auch heterosexuellen Kollegen/innen zusteht. Die hessische Bezügestelle (Beklagte) wollte diese jedoch erst ab dem Zeitpunkt der Einführung des Gesetzesentwurfes zur Gleichstellung im hessischen Beamtenrecht zahlen. Das Urteil wurde durch den LSVD bereits veröffentlicht.

VeslPol Hessen e.V. begrüßt das Urteil ausdrücklich. „Was die schwarz/ gelbe Landesregierung politisch nicht wollte, ist nun endlich für rechtmäßig erklärt worden. Gleiche Liebe verdient gleichen Respekt. Schade nur, dass man immer erst klagen muss. Man muss anmerken, dass eine Gleichstellung im hessischen Beamtenrecht breits viel früher möglich gewesen wäre. Gesetzesentwürfe dazu wurden mehrfach in den Landtag eingebracht.“ so der stellvertretende Vorsitzende.

07.10.2010:

„Und raus bist Du“ an der Diskussionsrunde im Frankfurter Presseclub nahm auch VelsPol Hessen e.V. teil.

„Homosexuelle in Deutschland: Diskriminiert oder integriert?“ Fragte die Friedrich-Ebert-Stiftung.

24.09.2010:

Auf Einladung des hessischen Sozialministeriums nahm VelsPol Hessen e.V. am runden Tisch der hessischen Lesben-/Schwulengruppen teil. Thema der war „Regenbogenfamilie“

19.08.2010:

Start einer deutschlandweiten Kampagne zu Gewalt- und Mehrfachdiskriminierungserfahrungen von lesbischen, bisexuellen Frauen und transidenten Menschen. Der Fragebogen gibt es auch in mehreren Sprachen.

16.07.2010-18.07.2010:

Auf dem CSD in Frankfurt am Main nahmen auch wieder Mitglieder von VelsPol Hessen e.V. in ihrer Funktion als Ansprechpartner für gleichgeschlechtliche Lebensweise der hessischen Polizei teil. Der Stand 1 der Polizei befand sich auf der Ecke Konsti / Große Friedberger Str.!

13.07.2010:

Auf einem Autobahnrastplatz der A5 wurde Anfang Juni ein 70jähriger  Mann tot aufgefunden. Die ermittelnder „SOKO Steingrund“ bittet um Zeugenhinweise.  Infos

09.07.2010:

Auf Einladung von Sarah Sorge (Vizepräsidentin des hessischen Landtags) wird der Vorstand am Sommerempfang im Landtagsgebäude teilnehmen.

01.07.2010:

In der Zeitschrift „Deutsche Polizei“ der Gewerkschaft der Polizei wurde auf Seite 5 des hessischen Regionalteils ein Artikel des stellvertretenden Vorsitzenden zum Thema „Gleichstellung im Beamtenrecht sowie die Einrichtung der AgL“ publiziert. Titel des vielfach gelobten Artikels ist „Gleich-Gültigkeit in Hessen“.

30.06.2010-03.07.2010: Unter Schirmherrschaft der Österreichischen Innenministerin fand in Wien das fünfte europäische Treffen von lesbischen und schwulen Polizisten statt. Infos unter : http://www.egpac2010vienna.at Auch der Vorstand von VelsPol Hessen e.V. war dort vertreten.

28.05.2010:

Das Bundesseminar findet dieses Jahr im Dreiländereck von Bayern/ Thüringen/ Hessen in der Zeit von21.10.2010 – 24.10.2010 statt. Weitere Infos sowie der Link zum Anmelden unter „Bundesseminar“.

31.03.2010:

Die Jahreshauptversammlung von VelsPol Hessen e.V. fand in Frankfurt/Main statt.

25.03.2010:

Auf Einladung der Fraktion B’90/ die Grünen nimmt der Vorstand an einem Sektempfang der Landtagsfraktion teil. Diese wollen mit der lesbisch / schwulen Community die Verabschiedung des Gesetzesentwurfes zur Gleichstellung von Lebenspartnerschaften feiern.

Ende Januar 2010 erläßt der hessische Landespolizeipräsident Nedela eine Rahmenkonzeption, in der das Aufgabenfeld eines Ansprechpartners für gleichgeschlechtliche Lebensweise auf eine rechtliche Grundlage gestellt wird.

VelsPol Hessen e.V. begrüßt diesen Schritt ausdrücklich und erließ diesbezüglich eine Pressemitteilung.

20.01.2010: VelsPol Hessen e.V. weist auf die Onlinepetition auf dem Portal des deutschen Bundestages zur Artikel3 Thematik hin:

https://epetitionen.bundestag.de/index.php?action=petition%3bsa=details%3bpetition=9001

Jeder kann sich beteiligen und die Petition online mitzeichnen!

01.12.2009 Anlässlich des Welt-Aids-Tages nahm der Vorsitzende an der Gedenkfeier in der Paulskirche in Frankfurt  teil.

25.09.2009 VelsPol Hessen e.V. nimmt erneut auf Einladung an dem runden Tisch der Lesben- und Schwulengruppen im hessischen Sozialministerium teil.

21.09.2009 VelsPol Hessen e.V. wird durch die Landtagsfraktion der „Grünen“ (Herrn MdL Dr. Andreas Jürgens) geben sich zu derem Entwurf des Gesetzes zur Gleichstellung von Lebenspartnerschaften im Landesbeamtenrecht zu äußern. Eine schriftliche Antwort an die Partei ergeht in den nächsten Tagen.

05.08.2009-09.08.2009:

In Hamburg fand das 16.Bundesseminar von VelsPol Deutschland statt.

Auch aus Hessen waren mehrer Mitglieder dabei. Unter dem Motto „Queer denken in der Polizei“ marschierte eine starke Fußgruppe beim dortigen CSD mit.  Vor der Teilnahme am CSD kam es zu vielen interessanten Seminaren, um nur einige Themen zu nennen:

-Zeitreise durch die lesbisch-schwule Geschichte Hamburgs

-Zwischen Gestapo-Zentrale und Polizeigefängnis, Stolpersteine für homosexuelle NS-Opfer (Stadtführung entlang der Stolpersteine)

-Internationale Entwicklung-
Lesben und Schwule in der Polizei und Gesellschaft im Vergleich zur Bundesrepublik Deutschland

-Dienstliches Comming Out

2010 wird das Bundesseminar in Leipzig stattfinden. Sobald der genaue Termin feststeht, werden wir ihn auf der Homepage veröffentlichen!

04.08.2009:

Am Vorabend der Eröffnung des Bundesseminar kamen wieder alle Landesvorstände in Hamburg zum jährlichen Verbandstag zusammen.

17.07.2009 – 19.07.2009:

An dem Stand des Polizeipräsidiums Frankfurt auf dem dortigen CSD wurden auch VelsPol Mitglieder in ihrer offiziellen Funktion als Ansprechpartner eingesetzt. Sowohl der Vorsitzende als auch sein Stellvertreter berichten über interessante, lustige und aufschlussreiche Gespräche mit den Besuchern der Infomeile.

10.07.2009

Am Morgen nahmen die beiden Vorsitzenden an der Fachtagung im Hessischen Ministerium für Arbeit, Familie und Gesundheit teil. Thema der Veranstaltung war „Migration und Homosexualität“. Auch Staatsminister Banzer sprach zu Beginn der Veranstaltung ein persönliches Grußwort an alle Teilnehmer.

Am Abend nahmen beide Vorsitzenden am Sommerempfang für Vertreter der Hessichen Lesben- und Schwulengruppen im Hessichen Landtag teil. Schirmherrin der Verstaltung war die Vizepräsidentin des Hessischen Landtages Sarah Sorge.

01.07.2009

Überraschend verstarb ein Frankfurter Urgestein und Initiator des dortigen CSD:

„Es gibt ein Recht auf Leben, aber keine Pflicht.“
Mit diesem Satz verabschiedete sich Rainer Gütlich (geb. 18.11.1959) in der Nacht vom 26.06.09 auf 27.06.09 von dieser Welt. Rainer, wo immer Du jetzt auch bist, wir wünschen Dir auf Deiner „letzten großen Party“ alles alles erdenkliche Gute ….


17-21.06.2009

Der Vorsitzende nahm an diversen Veranstaltungen anläßlich des „Roze Zaterdag“ (Rosa Samstag, vergleichbar mit dem CSD) in Den Haag teil, wo unsere niederländischen Kollegen und Freunde in Zusammenhang mit den „Hague Festivals“ ein umfangreiches einwöchiges Programm auf- und zusammengestellt hatten.

10.05.2009:

Auch VelsPol Hessen e.V. beteiligt sich an den Protesten anlässlich des 6.Kongresses für Psychotherapie und Seelsorge vom 20.05.2009 bis 24.05.2009 in Marburg.

VelsPol Hessen e.V. unterzeichnet und unterstützt die Erklärung für Akzeptanz und Gleichberechtigung des autonomen Lesben und Schwulenreferates Köln. Auch Du kannst Dich jetzt online beteiligen:

http://archiv.lusk.de/?p=17#more-17

Außerdem haben wir jeweils einen Protestbrief an den Oberbügrermeister der Stadt Marburg, den Leiter der Universität sowie den Veranstalter verschickt.

Unsere Forderungen darin lauten:

– keine öffenltichen Räume zur Verfügung zu stellen weder in Räumlichkeiten der Stadt noch der Universität solange die  „Seminare“ angeboten werden

– die umstrittenen Teilnehmer von der Veranstaltung auszuladen

– eine öffenltiche Beflaggung der Stadt sowie der Universität mit der Regenbogenfahne als klares Zeichen für Respekt, Toleranz und Weltoffenheit.

22.04.09 – 24.04.09:

Beim ersten bundesweiten Treffen der Ansprechpartner für gleichgeschlechtliche Lebensweisen bei der Berliner Polizei nahmen auch Mitglieder von VelsPol Hessen e.V. in ihrer offiziellen Funktion als hessische Ansprechpartner teil. Die Ergebnisse der Tagung hat der Bundesvorstand in einer Pressemitteilung zusammengefasst.

07.04.2009:

Unsere Jahreshauptversammlung in Frankfurt /Main steht wieder an.  Themenvorschlägen stehen wir offen gegenüber! Interessierte neue Kollegen sind wie immer herzlich willkommen, mailt uns einfach an!

April 2009:

Der Termin für das Bundesseminar steht fest: 05.08.2009 – 09.08.2009 erstmals in Hamburg.

Weitere Infos und Anmeldung unter http://www.velspol.de/front_content.php?idcat=134

Lasst Euch gesagt sein, dass es sich lohnt dabei zu sein. Austausch mit Kollegen, Informationen, Aktuelles aus dem Beamtenrecht, verschiedene Seminarthemen, Teilname am CSD sowie Spaß sind nur einige Programmpunkte!

02.02.2009:

VelsPol Hessen e.V. begrüßt den Punkt „Wir werden ein Gesetz zur Anpassung des Hessischen Landesrechts an das Lebenspartnerschaftsgesetz des Bundes einbringen.“ im hessischen Koalitionsvertag zwischen FDP und CDU.

Wir hoffen auf eine rasche und allumfassende Verabschiedung des Gesetzesentwurfes.

01.12.08

Teilnahme des Vorstands an den Feierlichkeiten zum Welt-Aids-Tag in der Frankfurter Paulskirche.

14.11.2008

Bei VelsPol Deutschland wurde von einem Redakteur des VOX-Formates „Spiegel TV“ angefragt: “

Wir planen eine Reportage zum Thema ‚Coming out‘. Der Film wird für das 100-minütige Format „Spiegel TV Thema“ erstellt, das jeden Freitag um 22.00 Uhr auf dem TV-Sender VOX ausgestrahlt wird. Im Film sollen Menschen zu Wort kommen, die vor der Kamera von ihren persönlichen Coming out Erfahrungen berichten. Um dem komplexen Thema gerecht zu werden, möchten wir möglichst verschiedene Aspekte beleuchten. Gerne würden wir für unseren Film Polizisten gewinnen, die uns ihre Geschichte erzählen. Schön wäre hierbei auch die Meinung der Kollegen, eventuell auch der Familieabzubilden. Nun sind wir auf der Suche nach passenden Protagonisten.“

Interessierte Kollegen können sich gerne mit uns in Verbindung setzten. Wir stellen den Kontakt dann her!

25.10.2008

VelsPol Hessen e.V. nimmt auf Einladung des Bundes lesbischer und schwuler JournalistInnen bei der Verleihung des Felix-Rexhausen-Medienpreises in Frankfurt / Main teil.  Der Preis wurde an Aljoscha Pause verliehen. Er ist Autor der DSF Reportage „Das große Tabu – Homosexualität und Fußball“.

16.10.2008:

Unter Aktuelles gibt es die neusten Informationen zur Gleichstellung im Beamtenrecht.

Außerdem wurde der Termin für das Bundesseminar 2009 in Hamburg bekanntgegeben: 05.08.2009 – 09.08.2009 (zeitgleich zum dortigen CSD, an dem auch wie teilnehmen werden).

10.10.2008 – 12.10.2008:

Teilnahme am Verbandstag der VelsPol Landesverbände / des VelsPol Bundesvorstand in Berlin.

08.10.2008:

Bei der polizeiinternen Fortbildung zum Thema „Polizeiliche Kriminalprävention“ an der hessischen Polizeischule wurde auch die Arbeit von VelsPol Hessen e.V. durch einen Vertreter vorgestellt.

26.09.2008:

Teilnahme am 15. Runden Tisch der Lesben- und Schwulengruppen im hessischen Sozialministerium.

01.09.2008:

VelsPol Hessen e.V. unterstützt mit einem Schreiben die Kollegen von VelsPol Berlin-Brandenburg bei deren Gespräch mit Bodo Pfalzgraf (DPolG Berlin) am 03.09.08 in Berlin. Hintergrund des Gespräches sind kritische Äußerungen des DPolG Vorsitzenden, nachdem der berliner Polizeipräsident anlässlich des dortigen CSD die Regenbogenfahne hissen ließ. Einige Kollegen äußerten sich darüber ihren Unmut. Der berliner Polizeipräsident bat diese Beamten dann zu einem persönlichen Gespräch.

Terminlich ist es uns leider nicht möglich, an dem Gespräch persönlich teilzunehmen.

30.08.2008:

Internes Treffen der beiden Vorsitzenden in Hanau.

25.08.2008 :

Endlich ist nicht nur die hessische Uniform auf blau umgestellt, sondern auch unsere Homepage! Ab diesen Zeitpunkt wollen wir hier auch einige unsere Aktivitäten offenlegen. Unberührt davon bleiben natürlich vertrauliche Gespräche, denn Vertrauen ist unser oberstes Gebot – Niemand wird geoutet !

%d Bloggern gefällt das: